Dokumentation zum Jugendbarcamp/ Τεκμηρίωση του Barcamp

Vom 03. bis zum 06. Mai 2019 tauschten sich in Leipzig 120 junge Menschen
aus Deutschland und Griechenland in einem Barcamp aus. Dabei ging es um die Frage: Wie kann ein jugendgerechtes Europa aussehen? Die Dokumentation des Barcamps ist nun auf Deutsch und Griechisch veröffentlicht.

Hier geht es zur Dokumentation auf Deutsch

Στα πλαίσια της Ευρωπαϊκής Εβδομάδας από 3 έως 6 Μαΐου 2019 συγκεντρώθηκαν 120 νέοι και νέες από τη Γερμανία και την Ελλάδα στη Λειψία- την μελλοντική έδρα του Ελληνογερμανικού Ιδρύματος Νεολαίας. Μετά από πρόσκληση του Ομοσπονδιακού Υπουργείου Οικογένειας, Τρίτης Ηλικίας, Γυναικών και Νεολαίας είχαν την ευκαιρία επί τέσσερεις ημέρες να γνωριστούν και να συζητήσουν σ’ ένα Barcamp για το μέλλον της Ευρώπης και την καθημερινότητα που βιώνουν.

Τώρα θα βρείτε την τεκμηρίωση για το Barcamp

Quelle: IJAB e.V.

Ein guter Anfang

Unter dem Motto „Sport und Spiel für alle – das Fest der gelebten Inklusion“ fand Ende Juli das erste kreisweite Vernetzungstreffen im BDP Jugendgästehauses der Wilden Rose statt. Eingeladen hatten Jugendorganisationen und Sozialverbände, die sich die Idee der Inklusion auf die Fahnen geschrieben haben.

Mail-Anhang
Kreisjugendring, Wilde Rose, Sportjugend, Evangelische Jugend und Lebenshilfe, Gemeinsam leben – gemeinsam lernen, Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit Geretsried, Arbeitskreis für Menschen mit Behinderung, der Kreisbeauftragte für Behinderung Ralph Seifert – sie alle kamen zum Fest der gelebten Inklusion am 20. Juli zum BDP Jugendgästehauses der Wilden Rose (Pfadiheim). Dort hatten im letzten Sommer 150 Landschaftsgärtner-innen der BASEG  in einer sozialen Woche die Umgebung des Hauses behindertengerecht umgestaltet und auch eine Senkgartentribüne gebaut.

Schirmherr der Veranstaltung war der zweimalige Weltmeister im Monoski, Georg Kreiter, der die Besucher mit gezielten Basketballwürfen aus dem Rollstuhl heraus in Erstaunen versetzte. Aber nicht nur er erzielte einen Treffer nach dem anderen, sondern auch die vielen beteiligten Organisationen, die mit Kaffee und Kuchen, Isarstrandsteine bemalen, Basteln von Hundespielzeug, Buttonproduktion, Riesenschach, enormen Seifenblasen und einer Trockenerbsenzertrümmerungsmaschine keine Langeweile aufkommen ließen. Weiterlesen

Das digitale Zeitzeugenarchiv/ Το ψηφιακό αρχείο προφορικών μαρτυριών

Das Generalsekretariat für Berufliche Aus- und Weiterbildung sowie Lebenslanges Lernen und das Projekt „Erinnerungen an die Okkupation in Griechenland“ laden ein zur Tagung „Das digitale Zeitzeugenarchiv Erinnerungen an die Okkupation in Griechenland“  im deutsch-griechischen Jugendaustausch. Weiterlesen

Das junge Herz Griechenlands: Die Jugend(medien)szene

Die Zukunft sieht für griechische Jugendliche nicht rosig aus – die Jugendarbeitslosigkeit liegt nach wie vor auf Rekordniveau. Mit einer Informationsreise für Fachkräfte der Jugendhilfe und Journalisten will das Pressenetzwerk für Jugendthemen auf dem Peloponnes und in Athen hinter die Kulissen der Jugendszenen und der (Jugend)-Medien blicken.

Kamerateam übt

In Jugendmedien machen viele Jugendliche ihre ersten journalistischen Gehversuche. © Piret Suidt

Weiterlesen

Fachtag Umweltbildung

Nicht erst seit den Fridays For Future-Protesten ist ein verantwortungsbewusster Umgang mit der Umwelt und den natürlichen Ressourcen ein Thema – wohl aber ist seitdem die Aufmerksamkeit für das Thema gestiegen. Am 14. November 2019 findet im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Bonn ein nationaler Fachtag zum Thema „Umweltbildung im deutsch-griechischen Jugendaustausch“ statt.

9

Raus in die Natur. Umweltbildung wird immer wichtiger im Jugendaustausch. Bild: Stiftung EBJW

Im Rahmen der Weiterentwicklung und Intensivierung der jugendpolitischen Zusammenarbeit und Jugendmobilität mit Griechenland veranstaltet das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)  einen nationalen Fachtag zum Thema „Umweltbildung im deutsch-griechischen Jugendaustausch“. Der Fachtag findet in Zusammenarbeit mit der Fachstelle für internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. (IJAB) und der Informations- und Beratungsstelle für Auslandsaufenthalte in der beruflichen Bildung (ibs) am Donnerstag, den 14. November 2019 im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Bonn (Rochusstraße 8-10, 53113 Bonn) statt. Weiterlesen

Lechovos Friedenswege

Im Norden Griechenlands in der Region Westmakedonien verlaufen rund um das Dorf Lechovo die Paths of Peace – die Friedenswege. Diese Wanderwege entdecken ein unbekanntes Griechenland. Regionales Brauchtum und Geschichte verbinden sich dort mit atemberaubender Natur und schaffen vielfältige Möglichkeiten für internationale Jugendbegegnungen und außerschulische Bildungsarbeit.

Wenn alle Frontlinien dieser Erde zu Friedenswegen würden, entstünden Wandermöglichkeiten von abertausenden von Kilometern. Über und entlang der Pfade nehmen wir den Wert der Natur wahr, lernen über unsere Vergangenheit und bewegen uns in eine friedlichere Zukunft. Seit Juli 2019 besteht der Wanderrundweg in Lechovo: In drei bis viertätigen Wanderungen können atemberaubende Ausblicke, naturbelassene Seen, einsame Orte im Wald und geschichtsträchtige Plätze besucht werden.

Nachhaltige und umweltgerechte Gesichtspunkte in Verbindung mit einem zeitgemäßen pädagogischen und kulturhistorischen Erinnerungs-Tourismus standen beim Ausbau dieser regionalen Wege zu Qualitäts-Themenwegen im Vordergrund. Durch die Jahrhunderte hat die Gegend mehrere Kriege durchlebt sowie die Zerstörungen während der deutschen Besatzungszeit. Das Wegeverbundsystem vermittelt anhand App-unterstützter Themenschleifen historisch und kulturell Interessierten einen Einblick in die vielfältige Geschichte der umliegenden Dörfer.

Weiterlesen

Die griechische Junta und ihre Gegner // Η ελληνική χούντα και οι πολέμιοί της

***Για κύλιση στα ελληνικά, μετακινηθείτε προς τα κάτω***

Unter dem Thema „Die griechische Junta von 1967 – 1974 und ihre Gegner“ findet vom 5. bis 13. Oktober 2019 in Dassia auf Korfu ein deutsch-griechischer Fachkräfteaustausch der Politischen Bildung statt. An der Kooperation von Wilde Rose e.V. und der Deutschen Schreberjugend e.V. können je 10 Menschen aus Griechenland und Deutschland im Alter ab 18 Jahren teilnehmen.

Griechische Generäle putschten 1967 in Griechenland, um bei den bevorstehenden Wahlen eine vorausgesagte Mehrheit der republikanischen Zentrumsunion unter Andreas Papandreou und der Vereinigten Demokratischen Linken (EDA) zu verhindern. Die Generäle errichteten eine Militärdiktatur, die alle linken Kräfte brutal unterdrückte, in KZ‘s einsperrte, folterte oder umbrachte. Viele Griech*innen gingen ins Exil, auch nach Deutschland. Während die europäischen Regierungen weiterhin gute Beziehungen zur Junta unterhielten, entstand in vielen europäischen Ländern eine breite Solidaritätsbewegung.

junta

Auf der Kundgebung zum 1. Mai 1967 in Stuttgart. Quelle: Bundesarchiv, Bild 183-F0503-0204-005 / CC-BY-SA 3.0

Weiterlesen