Griechische Spurensuche in Görlitz

Dass das ostdeutsche Görlitz, die Stadt an der Neiße in der Nähe der polnischen Grenze, 1916 tausende griechische Soldaten beherbergt hat, wissen die Wenigsten – auch in Görlitz selbst. Eine Gruppe deutscher und griechischer Jugendliche hat sich Anfang Dezember auf historische Spurensuche begeben. Jan Immer schreibt darüber, was uns die Kriegsgräber lehren können.

Gut 100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs hießen wir griechische Schüler aus Kreta bei uns in Görlitz willkommen. Denn vom 5. bis 11. Dezember 2018 fand eine deutsch-griechische Jugendbegegnung in meiner Heimatstadt statt. Wir begaben uns auf eine historische Spurensuche in der Neißestadt, in der 1916 über 7.000 griechische Soldaten „als Gäste der Reichsregierung“ begrüßt und in einem Lager einquartiert wurden, um nicht zwischen den Fronten im Norden Griechenlands aufgerieben zu werden. Das Lagergelände befand sich im heutigen Zgorzelec, wo seit einiger Zeit eine spezielle Stelle an den Aufenthalt erinnert.

DSCF2658

Weiterlesen

Kletteraustausch: Keine Angst vor den Knoten

Die sächsische Schweiz und das griechische Meteora haben eine große Gemeinsamkeit: Sie teilen eine eigenständige und bewahrte Tradition des Kletterns. Grund genug für einen deutsch-griechischen Kletteraustausch, bei dem sich Fachkräfte im Herbst 2018 begegneten und voneinander lernten. Das Projekt wurde von Grüner Grashalm e.V. und Votsis Youth in Aktion Club in Kooperation mit dem griechischen Bergsteigerverband O.A.L.T.H. durchgeführt.

Weiterlesen

Μια αξέχαστη εμπειρία ανταλλαγής και προσφοράς στην Ελλάδα

Γεια σας! Είμαστε μια ομάδα εθελοντών που είχαν την τύχη να περάσουν δύο εβδομάδες, τον Αύγουστο του 2018, στο γοητευτικό χωριό του Αγ. Λαυρεντίου για την αποκατάσταση 18 ιστορικών βρυσών, με την υποστήριξη της μη κυβερνητικής οργάνωσης ‘Citizens in Action’. Στα άρθρα που ακολουθούν προσπαθήσαμε να μοιραστούμε τις εμπειρίες μας και να προσφέρουμε τις συμβουλές μας στους επισκέπτες και τους μελλοντικούς εθελοντές του χωριού. Ελπίζουμε να απολαύσετε την ανάγνωση, και, ποιος ξέρει, ίσως στο τέλος σκεφτείτε να ταξιδέψετε σε αυτό το φιλόξενο χωριό της Ελλάδας.

Οι βρύσες και η εθελοντική μας προσφορά
Ο Αγ. Λαυρέντιος κοσμείται από περίπου 30 βρύσες, με σημαντικό ρόλο στην ανάπτυξη της ζωής του χωριού. Σύμφωνα με τον πρόεδρο της κοινότητας, Ιωάννη Αγαπητό, οι παλαιότερες βρύσες χρονολογούνται από το 1780, ενώ οι 10 νεότερες, και πιο μοντέρνες αρχιτεκτονικά, δημιουργήθηκαν μετά το 1930.

Weiterlesen

shape shifters: Soziales Zirkusprojekt von Jugendlichen aus Berlin und Kreta

Anfang August war es bereits zum vierten Mal soweit: 34 Jugendliche vom Kinder- und Jugendzirkus Cabuwazi in Berlin-Treptow trafen sich mit Jugendlichen aus Mirtos auf Kreta für ein soziales Zirkusprojekt mit dem Titel „shape shifters – Verwandlungskünstler Natur“. 

Insbesondere Jugendliche, die keinen Zugang zu weiterführenden Bildungsangeboten und Angeboten der Kinder und Jugendarbeit haben sollen mit dem Jugendaustauschprogramm erreicht werden. Denn beiden Jugendgruppen ist die Prägung von Perspektivlosigkeit, drohender oder existierender Arbeitslosigkeit und Resignation nicht fremd. Ein zentrales Ziel ist auch der Abbau von Intoleranz und rechtsgerichtetem Gedankengut: Viele der Jugendlichen setzten sich zum ersten Mal mit anderen Kulturen und Denkweisen auseinander und lernen, sich kritisch mit den eigenen Vorurteilen zu beschäftigen – und das mit den künstlerischen Mitteln des Zirkus, Sports, Tanzes, der Musik und der Kunst. Entstanden ist dabei auch ein Video:

Weiterlesen

Unterfranken meets Peloponnes

Im Oktober reiste eine Gruppe Jugendarbeiter aus dem bayrischen Unterfranken für die Gegenbegegnung zum Ende 2017 gestarteten Fachkräfteaustausch nach Griechenland. Organisiert wurde der Austausch vom Bezirksjugendring Unterfranken und dem Bayerischen Jugendring, dem panhellenischen Jugendarbeiterverein und der griechischen NGO FILOXENIA. Auch Gespräche in der griechischen Hauptstadt Athen standen auf der Agenda. Christian Gündling fasst den Austausch zusammen.

Der Gegenbesuch der Gruppe, bestehend aus dem Bezirksjugendring Unterfranken mit der Jugendbildungsstätte Unterfranken, dem JUKUZ – Jugend- & Kulturzentrum der Stadt Aschaffenburg, dem Juz Rottendorf und den FTW- Freie Turner Würzburg zu (Jugend), führte sie zu Organisationen der griechischen Zivilgesellschaft. Unter anderem ins Jugendzentrum von Kalamata zu KANE –Κοινωνική Ανάπτυξη Νέων / Social Youth Development, zum Projekt Ger-Mani im Süden des Peloponnes und zur Art Farm Αγρόκτημα Μαρίνη. Weiterlesen

„Erzähl mir deine Geschichte!“

Im August 2018 führte eine estnisch-deutsch-griechische Jugendbegegnung filminteressierte Jugendliche aus drei Ländern in Berlin zusammen. Unter dem Motto „Erzähl mir deine Geschichte!“ ging es um das Hauptthema des Projektes: Flucht und Migration. Die Teilnehmer aus Athen die zum ersten Mal bei der Begegnung dabei waren, haben ihre Eindrücke in diesem Blogpost zusammengefasst.

Weiterlesen

Gemeinsame Geschichte untersuchen: Die Traditionspflege in der Bundeswehr

Vom 18. bis 26. November sind Interessierte ab 18 Jahren aus Deutschland und Griechenland zur gemeinsamen politischen Bildung ins Pfadfinderheim nach Geretsried eingeladen. Die Wilde Rose im BDP möchte dazu anregen, sich kritisch mit der Geschichte des Gebirgsjäger Bataillions Edelweiß und dem späteren Umgang der Bundeswehr im Rahmen der Traditionspflege auseinandersetzen.

Das Bataillon hat im 2. Weltkrieg auf dem Balkan und in Griechenland Massaker an der Zivilbevölkerung verübt, die bis heute nicht gesühnt sind. In Mittenwald fanden jahrelang Gedenkfeiern der Reservisten zusammen mit der Bundeswehr statt. Zwei Kasernen waren nach Generälen der Division „Edelweiß“ benannt, von denen einer in Jugoslawien wegen Kriegsverbrechen zum Tode verurteilt worden war.

In den 90er Jahren bildete sich eine Gruppe engagierter junger Leute, die Demonstrationen und Öffentlichkeitsarbeit gegen die Gedenkfeiern organisierte und es schließlich schaffte, dass sich die Bundeswehr distanzierte und auch die Kasernen umbenannt wurden.
Weiterlesen