Fachkräftetraining zum Thema „Migrationsgesellschaft“

Wie kann das Thema Migrationsgesellschaft in der Arbeit mit jungen Menschen so behandelt werden, dass sie Interesse daran entwickeln, sich aktiv bei der Gestaltung dieser einzubringen und so zu einem friedlichen Zusammenleben beizutragen? Dieser Frage will ein deutsch-griechisches Fachkräfteseminar vom 8. bis 15. Dezember im brandenburgischen Grünheide-Kagel nachgehen.

Ziel des Trainings ist die Stärkung von Fachkräften der Jugendarbeit im Umgang mit den Herausforderungen durch Migration und in der Ausgestaltung von Migrationsgesellschaften in Deutschland und in Griechenland. „Der deutsch-griechische Dialog ist besonders spannend, weil sich in beiden Ländern aufgrund der geographischen Lage und des ökonomischen Gefälles zwischen Nord- und Südeuropa  unterschiedliche Modelle von Migrationsgesellschaften herausbilden“, heißt es von Seiten der Organisation Fusion e.V., die das Seminar mit der griechischen NGO Praxis organisieren.

1 Weiterlesen

Dare Dance Digitalize- The 3D project goes Düsseldorf

Antonis Bertos, a Greek dancer and psychologist from Athens has been selected to spread the „3D project“ in November in Germany. The project which is hosted in Krass e.V. in Düsseldorf is about dance, psychology and videodance-digital technology. It is open for youngsters aged from 18-26 years.

„I am very happy that I got the chance to spread the 3D Project- Dare Dance Digitalize and to know better the needs of German youngsters“, Antonis Bertos, a Greek dancer and psychologist in „Connect your city youth center“ in Athens tells. The project is a cooperation between the Athens based youth center, KRASS e.V. Kulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche e.V. in Düsseldorf and Stadtmuseum Düsseldorf, where the project will take place. In the end of the project there will be a live dancetheatrical presentation/performance called ‘Traum-Clip’ in Stadtmuseum.

73515811_10221116763817138_7078117128989048832_o Weiterlesen

Ein guter Anfang

Unter dem Motto „Sport und Spiel für alle – das Fest der gelebten Inklusion“ fand Ende Juli das erste kreisweite Vernetzungstreffen im BDP Jugendgästehauses der Wilden Rose statt. Eingeladen hatten Jugendorganisationen und Sozialverbände, die sich die Idee der Inklusion auf die Fahnen geschrieben haben.

Mail-Anhang
Kreisjugendring, Wilde Rose, Sportjugend, Evangelische Jugend und Lebenshilfe, Gemeinsam leben – gemeinsam lernen, Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit Geretsried, Arbeitskreis für Menschen mit Behinderung, der Kreisbeauftragte für Behinderung Ralph Seifert – sie alle kamen zum Fest der gelebten Inklusion am 20. Juli zum BDP Jugendgästehauses der Wilden Rose (Pfadiheim). Dort hatten im letzten Sommer 150 Landschaftsgärtner-innen der BASEG  in einer sozialen Woche die Umgebung des Hauses behindertengerecht umgestaltet und auch eine Senkgartentribüne gebaut.

Schirmherr der Veranstaltung war der zweimalige Weltmeister im Monoski, Georg Kreiter, der die Besucher mit gezielten Basketballwürfen aus dem Rollstuhl heraus in Erstaunen versetzte. Aber nicht nur er erzielte einen Treffer nach dem anderen, sondern auch die vielen beteiligten Organisationen, die mit Kaffee und Kuchen, Isarstrandsteine bemalen, Basteln von Hundespielzeug, Buttonproduktion, Riesenschach, enormen Seifenblasen und einer Trockenerbsenzertrümmerungsmaschine keine Langeweile aufkommen ließen. Weiterlesen

Fachtag Umweltbildung

Nicht erst seit den Fridays For Future-Protesten ist ein verantwortungsbewusster Umgang mit der Umwelt und den natürlichen Ressourcen ein Thema – wohl aber ist seitdem die Aufmerksamkeit für das Thema gestiegen. Am 14. November 2019 findet im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Bonn ein nationaler Fachtag zum Thema „Umweltbildung im deutsch-griechischen Jugendaustausch“ statt.

9

Raus in die Natur. Umweltbildung wird immer wichtiger im Jugendaustausch. Bild: Stiftung EBJW

Im Rahmen der Weiterentwicklung und Intensivierung der jugendpolitischen Zusammenarbeit und Jugendmobilität mit Griechenland veranstaltet das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)  einen nationalen Fachtag zum Thema „Umweltbildung im deutsch-griechischen Jugendaustausch“. Der Fachtag findet in Zusammenarbeit mit der Fachstelle für internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. (IJAB) und der Informations- und Beratungsstelle für Auslandsaufenthalte in der beruflichen Bildung (ibs) am Donnerstag, den 14. November 2019 im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Bonn (Rochusstraße 8-10, 53113 Bonn) statt. Weiterlesen

Die griechische Junta und ihre Gegner // Η ελληνική χούντα και οι πολέμιοί της

***Για κύλιση στα ελληνικά, μετακινηθείτε προς τα κάτω***

Unter dem Thema „Die griechische Junta von 1967 – 1974 und ihre Gegner“ findet vom 5. bis 13. Oktober 2019 in Dassia auf Korfu ein deutsch-griechischer Fachkräfteaustausch der Politischen Bildung statt. An der Kooperation von Wilde Rose e.V. und der Deutschen Schreberjugend e.V. können je 10 Menschen aus Griechenland und Deutschland im Alter ab 18 Jahren teilnehmen.

Griechische Generäle putschten 1967 in Griechenland, um bei den bevorstehenden Wahlen eine vorausgesagte Mehrheit der republikanischen Zentrumsunion unter Andreas Papandreou und der Vereinigten Demokratischen Linken (EDA) zu verhindern. Die Generäle errichteten eine Militärdiktatur, die alle linken Kräfte brutal unterdrückte, in KZ‘s einsperrte, folterte oder umbrachte. Viele Griech*innen gingen ins Exil, auch nach Deutschland. Während die europäischen Regierungen weiterhin gute Beziehungen zur Junta unterhielten, entstand in vielen europäischen Ländern eine breite Solidaritätsbewegung.

junta

Auf der Kundgebung zum 1. Mai 1967 in Stuttgart. Quelle: Bundesarchiv, Bild 183-F0503-0204-005 / CC-BY-SA 3.0

Weiterlesen

„Sport spricht alle Sprachen“

Ende Juni reiste ein 26-köpfiges Fußballteam von Jungen und Mädchen aus Warnemünde ins griechische Larissa – in wenigen Tagen folgt der Rückbesuch der fußballbegeisterten Griechen zur Ostseeküste. Stephanie Karge, Vorstandsmitglied der Sportjugend Mecklenburg-Vorpommern und Delegationsleiterin, erzählt im Interview von dem Austausch und warum prominente Unterstützung dabei war.

Agorayouth: Ein 26-köpfiges Team von Jungen und Mädchen war Ende Juni zu Gast im griechischen Larissa. Wie ist der Austausch denn gestartet?
Stefanie Karge: Die Deutsche Sportjugend hat den Austausch ins Leben gerufen und hat uns den griechischen Verein als Partner vermittelt. Wir in der Sportjugend Mecklenburg-Vorpommern haben dann passende Vereine innerhalb unserer Strukturen und aus unserem Bundesland gesucht und gefunden. Damit sich die Austauschpartner besser kennenlernen konnten und wir den Jugendaustausch optimal vorbereiten konnten, führten wir im letzten Jahr Fachkräfteaustausche durch: Im Juni 2018 besuchten Vertreter des griechischen Vereins „A.E.L. Promitheas“ aus Larissa den  SV Warnemünde Fußball e.V. und der Gegenbesuch der deutschen Delegation erfolgte dann im Oktober 2018 in Larissa. Weiterlesen

Praktika für zehn Schüler aus Thessaloniki in Leipzig

foto4Zehn Schüler der Deutschen Schule Thessaloniki waren im Juli zu Gast in der deutschen Partnerstadt Leipzig. Dort warteten spannende Praxiserfahrungen in lokalen Betrieben und ein buntes Rahmenprogramm auf die jungen Griechen.

Bereits seit sieben Jahren organisiert der Städtepartnerschaftsverein Leipzig-Thessaloniki dreiwöchige Praktika in Leipziger Unternehmen und Einrichtungen für interessierte Schüler der 10. Klassen der Deutschen Schule Thessaloniki. Im Laufe der Zeit hat es sich herumgesprochen, dass Leipzig eine tolle Stadt ist und die Praktikumsstellen interessant sind: längst können nicht mehr alle Interessenten vermittelt werden. Die zehn besten Bewerbungen erhielten Praktikumsplätze, bis zur letzten Minute wurde gearbeitet, denn nicht nur die Praktikumsstellen, auch die Gastfamilien und ein Rahmenprogramm werden durch den Verein organisiert. Weiterlesen