Förderung für Anfang 2021

Der Weg zum Deutsch-Griechischen Jugendwerk ist ein Marathon. Aber die Zielgerade ist in Sicht, heißt es aus dem Bundesfamilienministerium. Das Jugendwerk wird seine Arbeit, trotz aller Schwierigkeiten zum 1. April 2021 aufnehmen. Wie geht es zwischenzeitlich weiter?

Um Trägern die Möglichkeit zu geben, für die ersten Monate 2021 Austauschmaßnahmen zu planen, können Anträge für Maßnahmen, die bis einschließlich Ende April 2021 beginnen, auf der Basis des Sonderprogramms des Jahres 2020 im Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) gestellt werden.

Nutzen Sie bei Ihren Planungen auch die Möglichkeit, online mit Ihrem griechischen Partner in Kontakt zu bleiben. Kosten für Online Treffen können im Rahmen der bestehenden Regelungen über Kleinaktivitäten mit einem Zuschuss bis zu 1.000 € bei einem Eigenanteil von 10 Prozent gefördert werden (Formblatt A 3K).

Ab 1. Mai 2021 neue Förderrichtlinien

Für alle später geplanten Programme müssen die Anträge bis 01.05.2021 auf Basis der neuen Förderrichtlinien des Deutsch-Griechischen Jugendwerks (DGJW) gestellt werden. Da der Aufsichtsrat des Jugendwerks die Richtlinien verabschieden muss, können die Antragsmodalitäten erst im Laufe des Monats März übermittelt werden.

Weiterlesen

Sonderprogramm wird 2020 fortgesetzt

Auch im Jahr 2020 werden parallel zu den Verhandlungen zur Errichtung eines Deutsch-Griechischen Jugendwerks (DGJW) befristet bis zum 31.12.2020 nochmals Mittel zur Verfügung gestellt. Zur Initiierung von Begegnungen und zur Förderung von deutsch-griechischem Jugend- und Fachkräfteaustausch können Mittel aus dem Sonderprogramm beantragt werden.

Die Förderkriterien entsprechen den Richtlinien für den Kinder- und Jugendplan des Bundes (RL-KJP)* vom 12.10.2016 mit ergänzenden Regelungen.

Alle Hinweise zu förderbaren Programmen, den Programmanforderungen, der Dauer von Jugendbegegnungen, der Zahl und dem Alter der Teilnehmenden und zur Höhe der Förderung können den Förderinformationen 2020 (PDF-Datei) entnommen werden.

Anträge können jederzeit beim BMFSFJ (Referat 504) gestellt werden.
Örtliche und regionale Träger der Jugendarbeit, die keiner Zentralstelle angeschlossen sind, können die Anträge ausnahmsweise direkt an das BMFSFJ richten. Weiterlesen

Infos zum Sonderprogramm im Jahr 2019

Parallel zu den Verhandlungen zur Errichtung des Jugendwerks soll der deutsch-griechische Jugendaustausch erweitert und intensiviert werden. Zur Initiierung von Begegnungen werden befristet bis zum 31.12.2019 weiterhin Mittel im Rahmen eines Sonderprogramms zur Förderung von deutsch-griechischem Jugend- und Fachkräfteaustausch zur Verfügung gestellt. 

FÖRDERBARE PROGRAMME
Schwerpunkt der Sonderförderung sind Begegnungen zwischen deutschen und
griechischen Jugendgruppen.
Bei Maßnahmen mit Fachkräften der Jugendarbeit (entsprechend VI.2.2 RL-KJP*)
werden grundsätzlich solche gefördert, die der Anbahnung von Kontakten und dem
Aufbau eines gegenseitigen Jugendaustausches dienen. Weiterlesen

Griechenland-Special 2018 erschienen

Anfang Januar ist das Griechenland-Special 2018 von IJAB erschienen. Mit zahlreichen Gastbeiträgen wird das vergangene Jahr und anstehende Projekte im deutsch-griechischen Jugend- und Fachkräfteaustausch in 2019, dem „Jahr der Weichenstellung“ beleuchtet. Die Themen dabei sind bunt: Es geht um Inklusion, Sprachanimation, berufliche Orientierung, interreligiösen Dialog und auch Geschichtsaufarbeitung. 

„Dass solche Begegnungen möglich sind, liegt zu einem erheblichen Teil am Sonderprogramm des Bundesjugendministeriums zur Förderung des deutsch-griechischen Jugendaustauschs“, schreibt das Redaktionsteam von IJAB im Vorwort. So konnten hunderte Begegnungen zwischen jungen Menschen und Fachkräften der Jugendarbeit mit Hilfe des Sonderprogramms in den letzten Jahren gefördert werden. „Es leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Gründung eines Deutsch-Griechischen Jugendwerks, von dem alle Beteiligten hoffen, dass es noch in diesem Jahr Wirklichkeit werden soll“, heißt es weiter. Neben der nationalen und europäischen Jugendstrategie sowie dem neuen Programm „Europäisches Solidaritätskorps“ könne das Jugendwerk für den Austausch zwischen beiden Ländern eine wichtige Weichenstellung bedeuten und den Jugendaustausch insgesamt stärken. Weiterlesen

Ειδικό Πρόγραμμα για την Στήριξη Ελληνογερμανικών Ανταλλαγών Νέων και Συμβούλων Νέων

Το Ειδικό Πρόγραμμα για την Στήριξη Ελληνογερμανικών Ανταλλαγών Νέων και Συμβούλων Νέων του γερμανικού Ομοσπονδιακού Υπουργείου Οικογένειας, Τρίτης Ηλικίας, Γυναικών και Νεολαίας αποσκοπεί στην προώθηση συναντήσεων νέων από την Ελλάδα και την Γερμανία.
Weiterlesen

Sonderprogramm für Förderung gestartet

Ab 2016 stehen im Haushalt des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend – kurz BMFSFJ – erstmals Mittel für ein Deutsch-Griechisches Jugendwerk zur Verfügung. Vor der Errichtung des Jugendwerks kann dieses Geld zum Aufbau des Jugendaustauschs mit Griechenland im Rahmen eines Sonderprogramms verwendet werden.

Weiterlesen