Fachkräfte der Jugendarbeit aus Griechenland zu Gast in Würzburg

Im Juli dieses Jahres unterzeichneten Bundesjugendministerin Dr. Katarina Barley und der griechische Generalsekretär Pafsanias Papageorgiou eine Vereinbarung zur Gründung des Deutsch-Griechischen Jugendwerks. Bevor dieses 2019 startet, sollen geeignete Maßnahmen zur Förderung der Zusammenarbeit im Jugendbereich ergriffen werden. So vereinbarten der Bezirksjugendring Unterfranken und der Bayerische Jugendring mit dem Panhellenischen Jugendarbeiterverband einen Fachkräfteaustausch, dessen erster Teil im Dezember 2017 in Würzburg und München stattfand.

Weiterlesen

Ti kanis? Videowettbewerb im Deutsch-Griechischen Jugendaustausch

Ihr plant ein Video rund um eure Jugendbegegnung oder habt immer mal wieder kurze Aufnahmen mit dem Smartphone gemacht und schneidet die als Erinnerung an eure gemeinsame Zeit zusammen? Großartig! Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend belohnt innovative Videos deutsch-griechischer Jugendbegegnungen mit einer Einladung  zum 3. Deutsch-Griechischen Jugendforum nach Köln. Noch bis zum 15. Juni 2018 könnt ihr eure Videos einsenden.

Gesucht werden kurze, kreative Videos, die einen Einblick in den außerschulischen, deutsch-griechischen Jugendaustausch bieten und deutlich machen, was eine Jugendbegegnung für die Teilnehmenden persönlich bedeutet. Die von einer Jury ausgewählten Gewinner/-innen haben die Möglichkeit, ihr Projekt während des 3. Deutsch-Griechischen Jugendforums vom 22. bis 25.10.2018 in Köln zu präsentieren und an einem für sie maßgeschneiderten professionellen Medienworkshop teilzunehmen. Weiterlesen

Lebendige Geschichte

Ohne den familiären Bezug von Pastor Constantin Gröhn wären die Türen in Kalavryta nicht so einfach aufgegangen: 5 Tage war er mit einer Gruppe von Jugendlichen aus seiner Gemeinde St. Johannis-Harvestehude unterwegs in dem Opferort und der Umgebung auf dem Peloponnes. Die Erfahrungen aus der Reise werden nun in einem Hörspiel aufgearbeitet.

„Man merkte einerseits diese Gastfreundschaft der Griechen, aber auch, dass es ein sehr großes Anliegen gab“, erzählt Albert Koch (15) aus Harvestehude: „In Kalavryta hatte ich das Gefühl, dass wir einen Schritt gemacht hätten, der davor noch nicht so oft getan wurde, dass es von deutscher Seite gar nicht so sehr beachtet wird, was da in Griechenland passiert ist und dass es daher eine große Erleichterung war, dass dies jetzt auch mal geschehen ist. Und es war etwas sehr Besonderes, dass der Bürgermeister sich für uns so viel Zeit genommen hat. Das schien ja wirklich ein großes Ereignis dort zu sein – das fand ich schon sehr außergewöhnlich“, sagt er. Weiterlesen

Jahresbilanz: Deutsch-Griechischer Jugendaustausch

2017 war das bisher intensivste in der Zusammenarbeit mit dem griechischen Bildungsministerium und griechischen Partnern. Thomas Thomer, Unterabteilungsleiter im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) zieht seine persönliche Jahresbilanz.

Seit 2016 stellt der Deutsche Bundestag erhebliche Mittel für die Errichtung des Jugendwerks und zur Intensivierung des Austausches zur Verfügung. Mit diesen Mitteln konnten im Rahmen eines Sonderprogramms bisher mehr als 200 deutsch-griechische Maßnahmen gefördert werden. 2017 war das bisher intensivste Jahr unserer Zusammenarbeit mit dem griechischen Bildungsministerium und weiteren griechischen Partnern. Weiterlesen

Krise? Chance! Radio

Beim Radioprojekt „Krise? Chance! Radio“ zwischen Thessaloniki und Köln trafen sich griechische und deutsche Jugendliche in Köln, um ihre Lebens- und Arbeitsperspektiven miteinander zu teilen. Ihre Erfahrungen bildeten die Basis für das daraus entstehende Radioprojekt. Teilnehmer Thanasis Gkatzolis, der sich bei YMCA Thessaloniki engagiert lässt uns teil haben an seinen Gedanken.

Was denkt ein junger Mensch, der um 7:30 Uhr morgens an einem fremden Flughafen wartet, nur zwei Stunden geschlafen hat und dem ein langer Flug bevorsteht? Meine Gedanken waren dominiert von einem warmen Bad und einem bequemen Bett, haben  die letzten sieben Tage mein Leben auf verschiedene Art und Weise geändert. Weiterlesen

Επόμενη στάση: Κολωνία

Η Κολωνία και η Θεσσαλονίκη εδώ και 29 χρόνια θεωρούνται αδελφοποιημένες πόλεις. Στα πλαίσια της δεύτερης ελληνογερμανικής συνάντησης νέων το Μάιο του 2017 άρχισε να αναπτύσσεται μια ιδέα μεταξύ τεσσάρων γερμανικών και ελληνικών συλλόγων. Το Agorayouth (blog που ασχολείται με θέματα ανταλλαγής νέων μεταξύ Γερμανίας και Ελλάδας) μίλησε με τη Γιούττα Λάουθ Μπάκας, μέλος του συλλόγου της Κολωνίας FILIA, σχετικά με το ραδιοφωνικό πρόγραμμα, που ετοιμάζεται στα πλαίσια της συνεργασίας του γερμανικού οργανισμού Arbeit und Leben NRW (ασχολείται με συμβουλευτικά σεμινάρια σχετικά με τη μετεκπαίδευση των Γερμανών αποφοίτων λυκείων ή πανεπιστημίων) με τη Business Mentality και τη ΧΑΝΘ.

Weiterlesen

Νεανικά προγράμματα Δήμου Θεσσαλονίκης: Greek-German Youth Exchange

Στο πλαίσιο των δραστηριοτήτων της Κοινωφελούς Επιχείρησης του Δήμου Θεσσαλονίκης, του Δήμου Νεάπολης- Συκεών καθώς και του Δήμου Βερολίνου για ζητήματα νεολαίας, πραγματοποιήθηκε με επιτυχία η πρώτη ανταλλαγή νέων με το πλήρωμα να σαλπάρει από τη μικρή Ελλάδα για τη μεγάλη Γερμανία στα τέλη του φετινού Νοέμβρη. Πριν όμως από κάθε εξιστόρηση χρειάζεται να πλάθουμε και το μύθο της ιστορίας.

Πως ξεκίνησαν όλα
Η σπίθα που έδωσε την αφορμή για το μακρύ ταξίδι ήταν η επίσκεψη υπαλλήλων της Γερμανικής Αντιπροσωπείας του Δήμου Βερολίνου όπως και εξειδικευμένων Youth Workers στην Θεσσαλονίκη προκειμένου να γνωρίσουν από την πλευρά τους τα προγράμματα που οργανώνει ο δήμος για τη νεολαία. Έτσι, αφού γεύτηκαν τις ελληνικές καινοτομίες και εμφανώς ευχαριστημένοι από τη διαμονή τους στη ηλιόστουλη μας πόλη δεν θα μπορούσαν να μην ανταποδώσουν την πρόσκληση στους Έλληνες οικοδεσπότες τους. Οι αξιόμεμπτες πρακτικές που γνώρισαν οι υπάλληλοι της Ελληνικής Αντιπροσωπείας έδωσαν με τη σειρά τους τη σκυτάλη στη γέννηση μίας πρωτοπόρας συνεργασίας μεταξύ των δύο δήμων.

Weiterlesen