Aus den Augen, aus dem Sinn

Eleftheria und drei Schüler beugen sich über ein Beet, das von außen durch Holzlatten befestigt ist. „So verteilt ihr den Samen gleichmäßig“ sagt und zeigt sie. Behutsam und mit gespanntem Blick verstreut Stravoula, so wie es die Lehrerin vorgemacht hat, die kleinen Kügelchen. Die Samen der Wintersalate landen in den Bahnen, die ihre Lehrer vorher gezogen haben. Herbst 2018, zu Besuch im „Garten der Lyso“ im südgriechischen Kalamata. Hier erlernen junge Menschen mit Behinderung den Beruf des Gärtnergehilfen. Einer von ihnen ist der 20-jährige Jannis Chatzojannis. Weiterlesen

Deutsch-griechisch-serbische Kooperation

Ende April 2019 fand im Jugendgästehaus der Wilden Rose in Geretsried ein internationales Seminar für angehende Jugendleiter/-innen statt. Unter Federführung der Deutschen Schreberjugend arbeiteten das interkulturelle Jugendnetzwerk Wilde Rose, die griechische Organisation FIXINART aus Thessaloniki sowie die serbische Gruppe Balkan Idea aus Novi Sad zusammen.

Schon die Vorstellungsrunde überraschte alle: So reisten die Teilnehmer/-innen zwar aus den Teilnehmerländern Deutschland, Serbien und Griechenland an, stammen jedoch aus vielen weiteren Ländern, darunter Syrien, Abchasien, Türkei, Madagaskar, Senegal, USA, Frankreich, Bulgarien, Montenegro und Ungarn. Auch Roma waren dabei. Alle brachten damit eine Vielfalt an Muttersprachen und Erfahrungshintergründen mit.
Die Seminarsprache im Jugendgästehaus war Englisch. Teilnehmer/-innen, die weniger gut Englisch sprechen konnten, konnten jederzeit eine Unterbrechung der Diskussion oder des Vortrags verlangen und eine Übersetzung in ihre Muttersprache erhalten. Weiterlesen

Künstlerische Spurensuche/ Μια καλλιτεχνική αναζήτηση

Auf eine künstlerische Spurensuche in der gemeinsamen Vergangenheit gehen können Jugendliche aus Deutschland mit Jugendlichen aus griechischen Opfergemeinden. Beim Austausch FOOTPRINTS IN SILENCE geht es darum, sich mit der Geschichte der Menschen aus Erinnerungsorten kreativ und narrativ auseinanderzusetzen. Der erste Teil der Begegnung findet in Ravensbrück und Berlin statt, der zweite Teil führt auf den griechischen Peloponnes. Teilnehmen können je zehn Jugendliche aus beiden Ländern.

footprints

FOOTPRINTS IN SILENCE ist ein Projekt des Zusammenkommens, des einander und sich selbst Hinterfragens, des Finden von Gemeinsamem jenseits über Generationen verhärteter, meist konfrontativer Narrative. Es ist eine Reise auf den Spuren des Schweigens, metaphorisch und im Wortsinn. Auf ihrer Spurensuche in die gemeinsame Vergangenheit besuchen deutsche und griechische Jugendliche Orte der Erinnerung – Ravensbrück und Kalavryta. Sie recherchieren, schreiben, schaffen Kunst und verleihen damit Ort und Opfer ihre Stimme. Weiterlesen

Summer Camp on Crete

From August 3rd until August 17 a group of youngsters will stay at a summer camp in the western part of Crete, which was ravaged by the “Battle of Crete”. There lies the Orthodox Academy of Crete (OAC) where youngsters will help with gardening works on the academy grounds and in clearing parts of the buildings and learn more about Greek-Orthodox life and Crete’s history, especially during the times of the German occupation.

In 1968 OAC was founded by Irinaeus Galanakis, at the time metropolit of Kissamos and Selinon, and his student Dr. Alexandros Papaderos. Their aim: promoting dialogue between people of all confessions and religions as well as between science, culture and faith. OAC is under the auspices of the Ecumenical Patriarchate of Constantinople.
Weiterlesen

Neues Leben für den Dorfplatz

Auch im Sommer 2019 organisiert IBG Workcamps aus Stuttgart wieder gemeinsam mit der griechischen Non-Profit-Organisation Citizens in Action ein griechisch-deutsches Workcamp in der Pilion-Region. Für Teilnehmende aus Deutschland sind für das Workcamp Ende August noch Plätze frei.

Aghios LavrentiusDie Mission des Workcamps dieses Jahr: Vom 21. August bis 5. September den Chatzini-Platz des Dorfes vollständig zu renovieren, so dass er wieder zum künstlerischen und kulturellen Zentrum des Dorfes Agios Lavrentios wird. Umgeben von den Pelion-Bergen, die einst die Heimat der mythischen Zentauren waren erwarten die Workcamp-Teilnehmer Natur, lokale Traditionen und eine herzliche Gastfreundschaft, sodass die zwei unvergessliche Wochen in der kleinen griechischen Gemeinde Aghios Lavrentios wie im Flug vergehen werden.

Weiterlesen

Sprachanimation im Jahr 2019

Seit 2018 besteht die Arbeitsgruppe Sprachanimation im deutsch-griechischen Jugendaustausch. Das Ziel: Fachkräften die Methode näher bringen und Übungen für deutsch-griechische Jugendbegegnungen entwickeln. Friedrich Kersting berichtet vom aktuellen Stand und davon, was für das Jahr 2019 geplant ist.

Auf spielerische Art gegenseitige Hemmungen abbauen und Möglichkeiten bieten, gemeinsam voneinander zu lernen – das ist das große Potential von Sprachanimation. Zuletzt traf sich die Arbeitsgruppe (AG) Sprachanimation im deutsch-griechischen Jugendaustausch im November 2018 in Athen. Nach einem Fachprogramm ein Jahr zuvor und dem Auftakttreffen der AG im April 2018 war das Zusammenkommen in Athen die zweite Fortbildung der Gruppe, organisiert und gefördert von den beiden Ministerien, IJAB – Fachstelle für internationale Jugendarbeit der BRD e.V., Interkulturelles Netzwerk e.V. und der Kreisau Initiative. Für 2019 sind wieder zwei Treffen geplant für die die Anmeldephase nun gestartet ist.

Weiterlesen

The 3D project on dance and psychology

In the beginning of May ‚Connect your city‘ travelled to Leipzig to show and teach „The 3D project“ at the German-Greek Bar Camp to youngsters from both countries.

58796969_2212319225517680_1398597980444950528_oOn Saturday and Sunday, there was an interactive performance of “The 3D project“ performed by Maria Giannoula and Sophia Martiou, where the audience could think and write a possible title for the performance in an application that the programmer, Yiannis Rallis, created. The titles were shown on the video projection. Every participant could interact with the performers, ‘under the spell’ of the performance and their own feelings. Weiterlesen