Εργασία νέων την εποχή του κορονοϊού (4)

Η πανδημία του κορονοϊού διανύει τον τέταρτο μήνα της στην Ευρώπη. Πολλές περιοχές έχουν αρχίσει να υιοθετούν τις πρώτες ήπιες χαλαρώσεις των μέτρων περιορισμού καθώς και μια «νέα πραγματικότητα» κοινωνικής συνύπαρξης. Πώς μπορεί να βρει αντίκρισμα σε αυτό το πλαίσιο η (διεθνής) εργασία νέων σε Ελλάδα και Γερμανία; Το ευρωπαϊκό κέντρο εκπαίδευσης και στέγασης νέων στη Βαϊμάρη (Europäische Jugendbildungsund Jugendbegegnungsstätte Weimar), η οργάνωση „Περπατώ“ από την Κομοτηνή και το Κέντρο Νέων Ηπείρου, με έδρα τα Ιωάννινα, δίνουν απαντήσεις στην τελευταία μας έκδοση αυτής της σειράς.

12

Weiterlesen

»Ziel ist es, dass keiner zurückbleibt« (Teil 4)

Die Corona-Pandemie geht in Europa in ihren fünften Monat. Vielerorts folgen weitere Lockerungen der Maßnahmen und eine „neue Realität“ des gesellschaftlichen Miteinanders wird sichtbar. Wie ist Jugendarbeit in Deutschland und Griechenland derzeit überhaupt möglich? Die Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar, die Organisation Perpato aus Komotini und das Youth Center of Epirus aus Ioannina geben Antworten in unserer vorerst letzten Folge der Reihe.

diskussion_gruppe1-1Markus, du bist Bildungsreferent für internationale Jugendarbeit bei der Europäischen Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte in Weimar. Für Leser, die euch nicht kennen: Zu welchen Themen arbeitet ihr verstärkt?
Markus Rebitschek: Die Stiftung »Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar« betreibt und unterhält die EJBW mit dem Ziel, politische (Jugend)Bildung zu fördern und zu ermöglichen. Ihr Auftrag ist es, entsprechende Maßnahmen und Veranstaltungen, insbesondere am Lernort Weimar, zu gestalten. Als Träger der freien Jugendhilfe ist sie ein Ort der Begegnung für junge Menschen, Multiplikator*innen und Fachkräfte aus dem In- und Ausland. Die EJBW ist dem Leitmotiv der Demokratiestärkung verpflichtet und folgt in ihrer pädagogischen Arbeit der Leitfrage: „Was stärkt und was gefährdet Demokratie?“ Weiterlesen

Baustelle in Leipzig: Büro für das Jugendwerk gefunden

Die Herausforderungen, die sich durch die Corona-Pandemie  für den deutsch-griechischen Jugendaustausch und den Aufbau des Deutsch-Griechischen Jugendwerks ergeben sind groß. Aber es gibt auch Lichtblicke: Büroräume im deutschen Sitzort des Jugendwerks, in Leipzig, sind gefunden und werden derzeit umgebaut und renoviert, teilt das Bundesfamlienministerium mit.

Das 4. Deutsch-Griechische Jugendforum, das im Mai in Marathon stattfinden sollte und das Fachprogramm zur Erinnerungs- und Gedenkstättenarbeit, das für Juni in Griechenland geplant war, mussten genauso wie viele geplanten Jugendbegegnungen und Fachkräfteprogramme abgesagt oder verschoben werden. Noch ist nicht absehbar, wie lange Einschränkungen der Reisefreiheit, Kontaktverbote, Abstandsregeln und Grenzschließungen das Zusammenleben in Europa prägen werden, auch wenn für den Sommer Lockerungen geplant sind.

„Die Rahmenbedingungen sind nicht ideal, bleiben Sie dennoch mit Ihren Partnern im anderen Land in Kontakt. Vielleicht probieren Sie einmal digitale Kommunikations- und Kooperationsformate, um im Kontakt zu bleiben, miteinander an den aktuellen Herausforderungen zu wachsen und die Zeit bis zur nächsten echten Begegnung zu überbrücken“, schreibt das Bundesfamilienministerium (BMFSFJ). Weiterlesen

Zweite Übersetzerwerkstatt – Εργαστηρίου μετάφρασης

Nach der ersten ViceVersa- Übersetzerwerkstatt im Mai 2019 am Goethe-Institut Thessaloniki folgt 2020 nun die 2. Deutsch-Griechische Übersetzerwerkstatt für Übersetzer·innen im Europäischen Übersetzer-Kollegium Straelen. Anfang September können sich ingesamt zwölf Teilnehmer·innen austauschen. Bewerbungsfrist: 30. Juni 2020.

95119156_1611047202379329_5358435828810907648_nDie 2. Deutsch-Griechische Übersetzerwerkstatt findet vom 6. bis 12. September 2020 im Europäischen Übersetzer-Kollegium Straelen statt. Dort haben Übersetzer·innen aus dem Griechischen und ins Griechische die Gelegenheit, gemeinsam an selbst eingereichten Projekten und/oder an vorgegebenen Texten zu arbeiten, übersetzungsrelevante Themen zu diskutieren und sich über ihre berufspolitische Situation auszutauschen. Im Mittelpunkt der fünftägigen Werkstatt steht die intensive Diskussion der eingereichten Übersetzungen.

Zur vollständigen Ausschreibung geht es hier entlang.

Weiterlesen

Πώς αντιδρούν οι οργανώσεις νεολαίας στην πανδημία του κορονοϊού; (3)

Τι κάνουν και τι σχεδιάζουν για την επόμενη μέρα; Ρωτήσαμε πολλές οργανώσεις νεολαίας σε Ελλάδα και Γερμανία. Μας αναφέρουν τις ανησυχίες τους, αλλά και τους νέους τρόπους και μεθόδους που έχουν αναπτύξει λόγω της πανδημίας. Σήμερα μαζί μας είναι: η οργάνωση Euphoria από την Αθήνα, το διαπολιτισμικό δίκτυο Interkulturellen Netzwerk e.V. από το Neuruppin του Βρανδεμβούργου και τα IBG Workcamps που το 2020 γιορτάζουν τα 100 χρόνια λειτουργίας τους.Umfrage-Corona& Jugendarbeit-11

Weiterlesen

Teil 3: Wie reagieren NGOs auf die Corona-Pandemie?

Was tun, wie planen? Das fragen sich momentan viele Jugendorganisationen in Deutschland und Griechenland. In unserer Umfrage erzählen sie von ihren Sorgen, aber auch neuen Wegen und Methoden, die die Pandemie zu Tage befördert hat. Heute mit: der Organisation Euphoria aus Athen, dem Interkulturellen Netzwerk e.V. aus dem brandenburgischen Neuruppin und mit IBG Workcamps, die 2020 eigentlich „100 Jahre Workcamps-Jubiläum feiern wollten.

Kelly ManoudiAgorayouth: Kelly, du bist Geschäftsführerin der Organisation Euphoria in Athen. An welche Zielgruppe richtet ihr euch in eurer Arbeit?
Kelly Manoudi
: Wir richten uns an junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, die aus ländlichen Gegenden in Griechenland kommen. Unsere Jugendarbeiter nutzen Methoden aus dem non-formalen Bereich, um den Jugendlichen zu helfen, sich weiter zu entwickeln. Das passiert meist über europäische und internationale Projekte, bei denen sie auf junge Menschen aus anderen Ländern treffen und ein Bewusstsein für gesellschaftsrelevante Themen wie etwa die Gleichberechtigung der Geschlechter, Umweltschutz, Menschenrechtsverletzungen, Inklusion, oder Diversität entwickeln. Ziel ist es, junge Menschen zu motivieren, aktive Bürger zu werden, die Initiativen anstoßen, um ihr eigenes Leben oder das Leben anderer zu verbessern. Weiterlesen

Τι απαντούν οι οργανώσεις νεολαίας για την πανδημία; (2)

Πώς αντιμετωπίζουν τους περιορισμούς της πανδημίας του κορονοϊού οι οργανώσεις νεολαίας σε Ελλάδα και Γερμανία; Ποιες εναλλακτικές μεθόδους και τρόπους έχουν αναπτύξει και τι σχέδια έχουν για το υπόλοιπο έτος; Απαντούν η ΜΚΟ ΕΛΙΞ από Αθήνα, ο Peter Mitchell για τη Fusion Intercultural Projects Berlin e.V. και η οργάνωση Mostar Friedensprojekt που εδρεύει στο Πότσνταμ της Γερμανίας.

Agorayouth: Judith, είσαι γενική διευθύντρια στην ΕΛΙΞ. Για όσους δεν σας γνωρίζουν, μπορείς να μας πεις λίγα λόγια για τη δουλειά σας;
Judith Wunderlich-AntoniouJudith Wunderlich-Αντωνίου: Είμαστε μια κοινωφελής οργάνωση που δραστηριοποιείται από το 1987 υλοποιώντας προγράμματα ανταλλαγής νέων, εθελοντισμού καθώς και εκπαίδευσης. Τα γραφεία μας βρίσκονται στην Αθήνα, αλλά τα προγράμματά μας λαμβάνουν χώρα σε όλη την Ελλάδα. Στη Γερμανία συνεργαζόμαστε με τους οργανισμούς κοινοτικών υπηρεσιών και ανταλλαγής εθελοντών: IBG – Internationale Begegnung in Gemeinschaftsdiensten e.V., ICJA Freiwilligenaustausch weltweit e.V, IJGD – InternationaleJugendgemeinschaftsdienste, Norddeutsche Jugend im internationalen Gemeinschaftsdienst e.V., Pro International e. V., Vereinigung junger Freiwilliger e.V. και Wilde Rose e.V. Weiterlesen