Inklusioncamp: Ostern auf Korfu

Ostern auf Korfu verbringen? Nicht nur wegen der reichen Tradition um die Osterzeit lohnt sich eine Reise auf die Ionische Insel: Vom 24.03.2018-07.04.2018 findet dort das Inklusionscamp für Jugendliche mit und ohne Behinderung der Wilde Rose e.V. statt.

An der Fahrt sollen wieder  Jugendliche mit und  Jugendliche ohne Behinderung teilnehmen sowie BetreuerInnen und Pflegekräfte (12-21 Jahre). Auch Familien mit Kindern sind herzlich willkommen. Weiterlesen

Fachtag: Berufliche Orientierung im Deutsch-Griechischen Jugendaustausch

Die berufliche Bildung hat einen hohen Stellenwert im Jugend- und Fachkräfteaustausch mit Griechenland. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend lädt daher am 22. März 2018 zum Fachtag „Berufliche Orientierung im Deutsch-Griechischen Jugendaustausch“ nach Bonn ein. Interessierte können sich noch bis zum 02. März anmelden. Weiterlesen

Wenn 1963 wie gestern wirkt

Die Wirtschaft in Deutschland boomte, die Arbeitslosenquote betrug gerade einmal 0,1 Prozent. Inzwischen liegt das Anwerbeabkommen zwischen Griechenland und Deutschland knapp 58 Jahre zurück. Hans-Jörg Eckardt half den ersten Gastarbeitern aus Griechenland beim Ankommen und setzte das Abkommen von Thessaloniki aus um. Auf agorayouth.com erinnert er sich an seine Zeit in Griechenland, denn er will, dass auch die Jugend weiß wie prägend die Zeit für die Gastarbeiter, aber auch für Deutschland war.

Wenn Hans-Jörg Eckardt und seine Frau Doris von ihrer Zeit in Thessaloniki erzählen, wirkt es so als sei das vielleicht 10 Jahre her und nicht 55. So präsent sind die beiden in ihren Erzählungen. Sie haben massenhaft Dokumente, Fotos, Tagebucheinträge und Erinnerungen über die Zeit der ersten Gastarbeiter in Deutschland gesammelt – und das Thema lässt sie bis heute nicht los: Hans-Jörg Eckardt setzt sich im Landesseniorenrat Baden-Württemberg für die Anliegen von Migranten im Alter für die Lösung der wachsenden Probleme des späten Lebensabschnitts in der Fremde ein. Doris ist in der Hausaufgabenhilfe für Förder- und Grundschüler aktiv und hilft Kindern mit Migrationshintergrund, nicht selten auch der Enkelgeneration der ehemaligen Gastarbeiter. Vor einigen Jahren hat sie sich dafür eingesetzt, dass es in jeder Kindergartengruppe ihres Heimatortes, Schwaikheim bei Stuttgart, eine Vorleseoma gibt, die oftmals mit Bilderbüchern die ersten deutschen Worte an die Kleinsten vermitteln, aber auch Einsätze im betreuten Wohnen und Pflegeheim bei der ersten Generation der Gastarbeiter gehören dazu. Weiterlesen

Sprachanimation im deutsch-griechischen Jugendaustausch

Sprachanimation – was ist das? Und wie wird „das“ überhaupt ins Griechische übersetzt? Welche Rolle haben Sprachanimateur/-innen in einer Jugendbegegnung und wie werden sie ausgebildet? Antworten darauf gab ein Fachkräfteaustausch in Berlin.

Herzlich Willkommen Sprachanimation

Dreisprachige Vorbereitung auf das Fachprogramm Sprachanimation

Sprachanimation hat inzwischen eine 20-jährige Tradition. 1996 hat das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) in der Broschüre „Das Projekt Bielefeld“ Beobachtungen festgehalten darüber, was eigentlich in deutsch-französischen Begegnungen kommunikativ zwischen Jugendlichen passiert – verbal und nonverbal.[1] Ausschlaggebend für die Untersuchung der bereits 1989 vom DFJW gegründeten Arbeitsgruppe Sprachanimation waren die Hypothesen, dass „nie nicht kommuniziert“ wird und dass jede/r Teilnehmer/-in „über die grundsätzliche Fähigkeit zu kommunizieren“ verfügt.[2] Ziel der Untersuchung war diese Kommunikationsstrategien der Teilnehmenden an deutsch-französischen Jugendbegegnungen zu systematisieren, um darauf aufbauend Methoden der Sprachanimation entwickeln zu können, die den Interessen und Bedürfnissen von Jugendlichen entsprechen. Weiterlesen

Griechenland special 2017 ist online

Im Griechenland-Special 2017 schildern Autorinnen und Autoren aus beiden Ländern, wie sie gemeinsame Themen wie etwa Inklusion, Erinnerungsarbeit, Politische Bildung, ein solidarisches Europa oder Flucht und Migration in Projekten aufgreifen und welchen Nutzen Jugendliche davon haben. Außerdem finden sich darin Informationen zu möglichen Partnern und zur Förderung.

Im Griechenland-Special 2017 ist das IJAB-Redaktionsteam der Frage nachgegangen, welche Potenziale im deutsch-griechischen Austausch stecken und welchen Nutzen junge Menschen und Fachkräfte daraus ziehen können. Dazu wurden unter anderem Teilnehmende des Deutsch-Griechischen Jugendforums, das im März 2017 etwa 80 Aktive des deutsch-griechischen Austauschs in Thessaloniki zusammenbrachte, und Referent(inn)en des Fachtags des BMFSFJ zur politischen Bildung im deutsch-griechischen Jugendaustausch befragt. Weiterlesen

GR.A.C.E – Greek-German Matchmaking on Active Citizenship Education in Youth Work

Greek German matchmaking for Active Citizenship Education in Youth Work is a project by the Association of German Educational Organization (AdB) and the Faculty of Social and Educational Policy of the University of the Peloponnese , which will be implemented within 2018. As a greek–german matchmaking for practitioners/trainers in youth work (and their organizations) , the main aim is to create new partnerships and collaborations between organizations of both countries specialized in the field of youth work.

Weiterlesen

Ειδικό Πρόγραμμα για την Στήριξη Ελληνογερμανικών Ανταλλαγών Νέων και Συμβούλων Νέων

Το Ειδικό Πρόγραμμα για την Στήριξη Ελληνογερμανικών Ανταλλαγών Νέων και Συμβούλων Νέων του γερμανικού Ομοσπονδιακού Υπουργείου Οικογένειας, Τρίτης Ηλικίας, Γυναικών και Νεολαίας αποσκοπεί στην προώθηση συναντήσεων νέων από την Ελλάδα και την Γερμανία.
Weiterlesen