Deutsch-Griechische Tanzwerkstatt im Hunsrück

Die Wilde Rose e.V. – interkulturelles Jugendnetzwerk im BDP lädt alle Tanzfans vom 12. bis 20.April 2019 zu einer Tanzwerkstatt auf die Burg Waldeck im Hunsrück ein. Neben unterschiedlichen Tänzen geht es auch um Lieder und Musik.

25 Jugendliche im Alter von 16 bis 24 Jahren der Gruppe Metron aus Korfu in Griechenland kommen zu Besuch und ebenso viele Jugendliche aus Deutschland können an der Werkstatt teilnehmen. Die Tanzworkshops werden nach dem Prinzip des Wissensaustausches auf Gegenseitigkeit angeboten, wobei jede/r Anbieter/in oder Lernende/r sein kann. Folgende Tanzworkshops sind bis jetzt geplant. Weiterlesen

Dokumentation zum 3. Deutsch-Griechischen Jugendforum erschienen

120 Multiplikator(inn)en und Teamer/-innen aus Deutschland und Griechenland kamen vom 22. bis zum 25. Oktober 2018 in Köln zum 3. Deutsch-Griechischen Jugendforum zusammen. Alle, die nicht dabei sein konnten, können Inhalte und Ergebnisse nun in einer Dokumentation nachvollziehen.

Nachdem das letzte deutsch-griechische Jugendforum im März 2017 in Thessaloniki stattgefunden hatte, wurde das 3. Deutsch-Griechische Jugendforum zur Würdigung des Jubiläums der 30-jährigen Städtepartnerschaft Köln-Thessaloniki in Köln durchgeführt. Knapp zehn Tage vor dem Start des Jugendforums – am 11. Oktober 2018 – zeichneten Bundesjugendministerin Franziska Giffey und der Generalsekretär für Jugend, Pafsanias Papageorgiou, das Abkommen zur Gründung des Deutsch-Griechischen Jugendwerks. Dies sorgte für eine neue Dynamik im Vorfeld der Veranstaltung. Weiterlesen

Deutsch-Griechisches Jugendbarcamp in Leipzig

Im Rahmen der Europawoche 2019 und im Vorfeld der Wahlen zum Europäischen Parlament lädt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) Anfang Mai junge Menschen aus Deutschland und Griechenland nach Leipzig ein. Leipzig wird der künftige Standort des Deutsch-Griechischen Jugendwerks (DGJW) sein. Vom 3. bis 6. Mai können sich die Jugendlichen kennenlernen, gemeinsam über die Zukunft Europas und ihren Lebensalltag in der Heimat sprechen. 

Worum geht es beim Jugendbarcamp?
Wie kann ein jugendgerechtes Europa aussehen? Was bedeutet aktive Bürgerschaft als Voraussetzung für ein demokratisches Europa – in Deutschland und in Griechenland? Welche Partizipationsmöglichkeiten stehen jungen Menschen in beiden Ländern zur Verfügung? Wie sieht gelebte Vielfalt aus und wie kann der deutsch-griechische Jugendaustausch Chancengleichheit fördern? Was sind Inklusion, Umweltschutz oder Solidarität und vor welche Herausforderungen stellen sie junge Menschen aus Deutschland und Griechenland? Welche Möglichkeiten bietet hierbei ein Deutsch-Griechisches Jugendwerk? Beim Barcamp stehen eure Themen und Interessen im Vordergrund. Weiterlesen

Teamerschulung: Freie Plätze für Interessierte aus Deutschland und Griechenland

Für den ersten Teil der Teamer*innenschulung- Grundausbildung  für Interessierte aus Deutschland, Frankreich und Griechenland im französischen Châteaulin vom 12. bis 19. April 2019 sind noch je zwei Plätze für Teilnehmende aus Deutschland und Griechenland frei. Ende August folgt Teil 2 der Grundausbildung in Hamburg. Teil 3 findet dann im Februar 2020 in Athen statt. 

Durch den Besuch der Ausbildung werden die Teilnehmenden befähigt in Zukunft eigenständig internationale interkulturelle Jugendbegegnungen im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) durchzuführen. Selbstverständlich werden auch die pädagogischen Prinzipien und Förderkriterien anderer Instrumente (Erasmus+, DPJW, RYCO etc.) erläutert. Schon seit etwa 15 Jahren besteht im Rahmen des DFJW ein Zertifizierungsinstrument für interkulturelle Teamer*innen. Dieses wurde von einigen Organisationen gemeinsam mit dem DFJW im Rahmen einer Steuerungsgruppe entwickelt.
Weiterlesen

Sport verbindet: Deutsch-griechische Kooperationsvereinbarung unterzeichnet

Mitte Januar unterzeichneten George Alikakos, Präsident der Griechischen Olympischen Akademie und Benny Folkmann, stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Sportjugend im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. eine Kooperationsvereinbarung in Athen. Grund genug für agorayouth mal nachzufragen, wie es um die deutsch-griechischen Beziehungen im Sport steht und was 2019 noch möglich ist. 

Agorayouth: Ende letzten Jahres hat die Deutsche Sportjugend einen Aufruf veröffentlicht, in dem sie Sportvereine suchte, die an der Durchführung einer deutsch-griechischen Jugendbegegnung interessiert sind. War das erfolgreich?
Deutschen Sportjugend: Die Rückmeldung der deutschen Vereine war sehr erfreulich. Es besteht großes Interesse am deutsch-griechischen Jugendaustausch im Sport. Zu fast allen genannten Sportarten haben sich interessierte Sportvereine aus ganz Deutschland gemeldet. Die Spanne reicht von kleinen Einspartenvereinen bis hin zu großen Mehrspartenvereinen. Derzeit befinden wir uns in der Abstimmung mit unserer griechischen Partnerorganisation, um den Vereinen passende Partnervereine in Griechenland zuzuordnen. Weiterlesen

Griechenland-Special 2018 erschienen

Anfang Januar ist das Griechenland-Special 2018 von IJAB erschienen. Mit zahlreichen Gastbeiträgen wird das vergangene Jahr und anstehende Projekte im deutsch-griechischen Jugend- und Fachkräfteaustausch in 2019, dem „Jahr der Weichenstellung“ beleuchtet. Die Themen dabei sind bunt: Es geht um Inklusion, Sprachanimation, berufliche Orientierung, interreligiösen Dialog und auch Geschichtsaufarbeitung. 

„Dass solche Begegnungen möglich sind, liegt zu einem erheblichen Teil am Sonderprogramm des Bundesjugendministeriums zur Förderung des deutsch-griechischen Jugendaustauschs“, schreibt das Redaktionsteam von IJAB im Vorwort. So konnten hunderte Begegnungen zwischen jungen Menschen und Fachkräften der Jugendarbeit mit Hilfe des Sonderprogramms in den letzten Jahren gefördert werden. „Es leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Gründung eines Deutsch-Griechischen Jugendwerks, von dem alle Beteiligten hoffen, dass es noch in diesem Jahr Wirklichkeit werden soll“, heißt es weiter. Neben der nationalen und europäischen Jugendstrategie sowie dem neuen Programm „Europäisches Solidaritätskorps“ könne das Jugendwerk für den Austausch zwischen beiden Ländern eine wichtige Weichenstellung bedeuten und den Jugendaustausch insgesamt stärken. Weiterlesen

Auf Spurensuche in Görlitz

Dass das ostdeutsche Görlitz, die Stadt an der Neiße in der Nähe der polnischen Grenze, 1916 tausende griechische Soldaten beherbergt hat, wissen die Wenigsten – auch in Görlitz selbst. Eine Gruppe deutscher und griechischer Jugendliche hat sich Anfang Dezember auf historische Spurensuche begeben. Jan Immer schreibt darüber, was uns die Kriegsgräber lehren können.

Gut 100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs hießen wir griechische Schüler aus Kreta bei uns in Görlitz willkommen. Denn vom 5. bis 11. Dezember 2018 fand eine deutsch-griechische Jugendbegegnung in meiner Heimatstadt statt. Wir begaben uns auf eine historische Spurensuche in der Neißestadt, in der 1916 über 7.000 griechische Soldaten „als Gäste der Reichsregierung“ begrüßt und in einem Lager einquartiert wurden, um nicht zwischen den Fronten im Norden Griechenlands aufgerieben zu werden. Das Lagergelände befand sich im heutigen Zgorzelec, wo seit einiger Zeit eine spezielle Stelle an den Aufenthalt erinnert.

DSCF2658

Weiterlesen