„Wir müssen die soziale Darstellung von Natur ändern“

Marc Delalonde ist Teil des diesjährigen START-Stipendiaten-Jahrgangs der Robert Bosch Stiftung. In der Hamburger Kulturorganisation HausDrei e.V. hospitiert er noch bis Mitte November mit seinem Projekt Symbio(s)Art. Das Thema: Die emotionale Verbindung vom Menschen zur Natur über Kunst.

SBA_LOGO_GREEN 2„Kannst Du dich daran erinnern, ob in deinem Leben bestimmte Orte, Erfahrungen, Pflanzen, Menschen und Tiere, die Art und Weise geprägt haben, wie Du vom Kindesalter an die Natur wahrnimmst und dich ihr gegenüber verhältst?“ Das ist eine der Fragen, die sich Marc Delalonde zu Anfang seiner Projektidee stellte. Entstanden ist daraus das Projekt Symbio(s)Art, das er zehn Tage lang Ende Oktober im HausDrei, einem soziokulturelles Zentrum in Hamburg-Altona, umsetzen wird. Das Projekt richtete sich an Kinder und Jugendliche als auch erwachsene Stadtbewohner der Hansestadt und besteht aus zwei Teilen. „Die Idee ist, dass sich die Menschen sich dadurch selbst beobachten und darüber reflektieren, welchen Platz die Natur im Alltag einnimmt“, sagt Marc, der Kulturmanagement in Frankreich und Griechenland studiert hat. Weiterlesen

Change – Αλλαγή: Θεατρικό Πρόγραμμα Ανταλλαγής Νέων

Η Πολυδραστική Ομάδα Τέχνης Fabrica Athens και ο γερμανικός Μη Κερδοσκοπικός Οργανισμός Mostar Friedensprojekt, διοργάνωσαν το 4ο Θεατρικό Πρόγραμμα Ανταλλαγής Νέων με τίτλο «Change – Αλλαγή» το Σεπτέμβριο στο Βερολίνο και στην Αθήνα.

📅1-8 Σεπτεμβρίου, Βερολίνο 🇩🇪 Theaterhaus Berlin Mitte
📅15-22 Σεπτεμβρίου, Αθήνα 🇬🇷 θέατρο Τεχνοχώρου Φάμπρικα – Fabrica Theater Stage

Η φετινή θεματική του Προγράμματος Ανταλλαγής είχε τον τίτλο «Change – Αλλαγή»: «Σε έναν κόσμο που όλα υπόκεινται σε μια συνεχόμενη αλλαγή, τι είναι αυτό που μένει αμετάκλητο; Ένας ποιητής είχε γράψει πως «όλα τριγύρω αλλάζουνε και όλα τα ίδια μένουν». Εμείς, πρωταγωνιστές του δικού μας έργου, κατά πόσο αφηνόμαστε στην συνήθεια, σε αυτό που είθισται και κατά πόσο βρίσκουμε τη δύναμη να κάνουμε το βήμα της «Αλλαγής»; Χρειάζεται αυτή η αλλαγή και τι άραγε πρέπει να αλλάξει; Ο χώρος και χρόνος ίσως να αλλάζουν τα πάντα, μπορεί όμως και τίποτα.» Weiterlesen

Dokumentation zum Jugendbarcamp/ Τεκμηρίωση του Barcamp

Vom 03. bis zum 06. Mai 2019 tauschten sich in Leipzig 120 junge Menschen
aus Deutschland und Griechenland in einem Barcamp aus. Dabei ging es um die Frage: Wie kann ein jugendgerechtes Europa aussehen? Die Dokumentation des Barcamps ist nun auf Deutsch und Griechisch veröffentlicht.

Hier geht es zur Dokumentation auf Deutsch

Στα πλαίσια της Ευρωπαϊκής Εβδομάδας από 3 έως 6 Μαΐου 2019 συγκεντρώθηκαν 120 νέοι και νέες από τη Γερμανία και την Ελλάδα στη Λειψία- την μελλοντική έδρα του Ελληνογερμανικού Ιδρύματος Νεολαίας. Μετά από πρόσκληση του Ομοσπονδιακού Υπουργείου Οικογένειας, Τρίτης Ηλικίας, Γυναικών και Νεολαίας είχαν την ευκαιρία επί τέσσερεις ημέρες να γνωριστούν και να συζητήσουν σ’ ένα Barcamp για το μέλλον της Ευρώπης και την καθημερινότητα που βιώνουν.

Τώρα θα βρείτε την τεκμηρίωση για το Barcamp

Quelle: IJAB e.V.

Ein guter Anfang

Unter dem Motto „Sport und Spiel für alle – das Fest der gelebten Inklusion“ fand Ende Juli das erste kreisweite Vernetzungstreffen im BDP Jugendgästehauses der Wilden Rose statt. Eingeladen hatten Jugendorganisationen und Sozialverbände, die sich die Idee der Inklusion auf die Fahnen geschrieben haben.

Mail-Anhang
Kreisjugendring, Wilde Rose, Sportjugend, Evangelische Jugend und Lebenshilfe, Gemeinsam leben – gemeinsam lernen, Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit Geretsried, Arbeitskreis für Menschen mit Behinderung, der Kreisbeauftragte für Behinderung Ralph Seifert – sie alle kamen zum Fest der gelebten Inklusion am 20. Juli zum BDP Jugendgästehauses der Wilden Rose (Pfadiheim). Dort hatten im letzten Sommer 150 Landschaftsgärtner-innen der BASEG  in einer sozialen Woche die Umgebung des Hauses behindertengerecht umgestaltet und auch eine Senkgartentribüne gebaut.

Schirmherr der Veranstaltung war der zweimalige Weltmeister im Monoski, Georg Kreiter, der die Besucher mit gezielten Basketballwürfen aus dem Rollstuhl heraus in Erstaunen versetzte. Aber nicht nur er erzielte einen Treffer nach dem anderen, sondern auch die vielen beteiligten Organisationen, die mit Kaffee und Kuchen, Isarstrandsteine bemalen, Basteln von Hundespielzeug, Buttonproduktion, Riesenschach, enormen Seifenblasen und einer Trockenerbsenzertrümmerungsmaschine keine Langeweile aufkommen ließen. Weiterlesen

Das digitale Zeitzeugenarchiv/ Το ψηφιακό αρχείο προφορικών μαρτυριών

Das Generalsekretariat für Berufliche Aus- und Weiterbildung sowie Lebenslanges Lernen und das Projekt „Erinnerungen an die Okkupation in Griechenland“ laden ein zur Tagung „Das digitale Zeitzeugenarchiv Erinnerungen an die Okkupation in Griechenland“  im deutsch-griechischen Jugendaustausch. Weiterlesen

Das junge Herz Griechenlands: Die Jugend(medien)szene

Die Zukunft sieht für griechische Jugendliche nicht rosig aus – die Jugendarbeitslosigkeit liegt nach wie vor auf Rekordniveau. Mit einer Informationsreise für Fachkräfte der Jugendhilfe und Journalisten will das Pressenetzwerk für Jugendthemen auf dem Peloponnes und in Athen hinter die Kulissen der Jugendszenen und der (Jugend)-Medien blicken.

Kamerateam übt

In Jugendmedien machen viele Jugendliche ihre ersten journalistischen Gehversuche. © Piret Suidt

Weiterlesen

Fachtag Umweltbildung

Nicht erst seit den Fridays For Future-Protesten ist ein verantwortungsbewusster Umgang mit der Umwelt und den natürlichen Ressourcen ein Thema – wohl aber ist seitdem die Aufmerksamkeit für das Thema gestiegen. Am 14. November 2019 findet im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Bonn ein nationaler Fachtag zum Thema „Umweltbildung im deutsch-griechischen Jugendaustausch“ statt.

9

Raus in die Natur. Umweltbildung wird immer wichtiger im Jugendaustausch. Bild: Stiftung EBJW

Im Rahmen der Weiterentwicklung und Intensivierung der jugendpolitischen Zusammenarbeit und Jugendmobilität mit Griechenland veranstaltet das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)  einen nationalen Fachtag zum Thema „Umweltbildung im deutsch-griechischen Jugendaustausch“. Der Fachtag findet in Zusammenarbeit mit der Fachstelle für internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. (IJAB) und der Informations- und Beratungsstelle für Auslandsaufenthalte in der beruflichen Bildung (ibs) am Donnerstag, den 14. November 2019 im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Bonn (Rochusstraße 8-10, 53113 Bonn) statt. Weiterlesen